Geförderte Vorhaben

Seit 2017 wurden zur Stärkung der Nahmobilität in Hessen 67 Projekte in 56 Städten, Gemeinden und Landkreisen sowie drei Institutionen im Rahmen der Förderrichtlinie Nahmobilität bewilligt. Klicken Sie sich durch die Übersicht, um einen Eindruck der bewilligten Projekte zu erhalten:

Städte

Bad Hersfeld

Mit 497.200 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Bad Hersfeld bei unterschiedlichen Verbesserungsmaßnahmen für den Fahrradverkehr. Dazu gehören Wegeausbau, Beschilderung und Fahrradabstellanlagen.

Bad Nauheim

Mit rund 63.000 Euro unterstützt das Land Hessen den Wetteraukreis bei der Planung von zwei Teilstrecken des Radwegs „Kurze Wetterau“. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 98.000 Euro.

Bad Vilbel

Mit rund 747.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Bad Vilbel bei der Umgestaltung des Nidda-Uferwegs in einen Rad- und Gehweg. Die Gesamtausgaben des Projektes belaufen sich auf rund 1,2 Mio. Euro.

Bad Wildungen

  • Mit 24.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Bad Wildungen bei der Erstellung eines Nahmobilitätskonzepts. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 30.000 Euro. Ziel ist es, für Fußgänger und Radfahrer qualitativ hochwertige und barrierefreie Wegenetze zu schaffen.
  • Mit 7.200 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Bad Wildungen bei der Erstellung einer Radnetzanalyse. Das Land trägt damit 80 Prozent der Gesamtkosten von 9.000 Euro. Die Analyse soll mögliche Radverbindungen zwischen den Stadtteilen Bergfreiheit, Armsfeld, Hundsdorf, Reinhardshausen sowie zwischen Reinhardshausen und Odershausen ermitteln.
  • Mit 152.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Bad Wildungen beim Bau eines Gehweges zwischen Altwildungen und Reitzenhagen.

Baunatal

Mit rund 64.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Baunatal beim Ausbau des Rad- und Gehweges zwischen der Friedrich-Ebert-Allee und der Werner von Siemens Straße. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 110.000 Euro.

Bebra

Die Stadt Bebra erneuert die rund 70 Meter lange Brücke über die Fulda bei Blankenheim. Das Land Hessen unterstützt sie dabei mit 864.900 Euro. Die Gesamtausgaben für das Projekt belaufen sich auf 2,7 Mio. Euro. 

Borken (Hessen)

Der rund zwei Kilometer lange asphaltierte Weg zwischen den Borkener Stadtteilen Kerstenhausen und Kleinenglis schließt eine Lücke zwischen dem Fernradwege R 4/R 5 und dem Schwalmradweg. Gleichzeitig verbindet er Kerstenhausen mit dem beliebten Naturbadesee Stockelache, einem Teil des im ehemaligen Braunkohle-Tagebaugebiet entstandenen Borkener Seenlandes. Der Bund finanzierte das Projekt mit rund 650.000 Euro.

Förderprogramm: KSB-Programm 2017.

Darmstadt

Die Stadt Darmstadt plant westlich des Mozart-Turmes eine Überführung für Fußgänger und Radfahrer über die Rheinstraße. Das Land unterstützt sie bei dem Vorhaben mit über 2,2 Mio. Euro.

Zeitraum: April 2018 bis August 2019.
Förderprogramm: KSB-Programm 2017.

Erbach

Mit rund 800.000 Euro unterstützt das Land die Stadt Erbach im Odenwald bei der Erneuerung der Gehwege an der B 45 sowie dem Ausbau der Straße Am Erdbacheinschlupf. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf ca. 5,2 Mio Euro. Die Gehwege der B 45 im Bereich Neckar-, Martin-Luther- und Michelstädter Straße werden erneuert und stellenweise verbreitert. An der Grundschule ist ein Fahrbahnteiler vorgesehen, weitere Querungsstellen erhalten Bordsteinabsenkungen und Blindenleitstreifen. Auch an den Bushaltestellen wird spezieller Bodenbelag Sehbehinderten die Orientierung erleichtern.

Zeitraum: Mai 2017 bis Dezember 2018.
Förderprogramm: KSB-Programm 2017.

Frankenberg

Mit 1,16 Mio. Euro unterstützt das Land die Stadt Frankenberg beim Ausbau der Bottendorfer Straße und der Hainstraße. Der östlich verlaufende Radfernweg R 6 wird auf 250 Metern asphaltiert. Die Mündung der Bottendorfer Straße in die Hainstraße wird zu einem Kreisverkehr mit Querungshilfen für Fußgänger umgebaut.

Zeitraum: Juli 2017 bis Dezember 2018.

Frankfurt

Mit 413.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Frankfurt beim Ersatzneubau der Rad- und Gehwegbrücke über die Nidda am Strandbad Eschersheim.

Zeitraum: September 2017 bis Mai 2019.

Fulda

  • Das Land Hessen fördert die Stadt Fulda beim weiteren Ausbau des Giesetal-Radwegs. Zwei Förderbescheide über insgesamt 444.000 Euro erreichen Fulda. Für die Strecke zwischen den Stadtteilen Istergiesel und Zell mit einer Länge von 1,3 Kilometern gibt es 300.000 Euro (2. Bauabschnitt). 114.000 Euro erhält Fulda für den 4. Bauabschnitt zwischen den Stadtteilen Zirkenbach und Harmerz mit einer Länge von 0,6 Kilometern.
  • Mit 264.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Fulda bei der Erweiterung der Fußgängerzone in der Bahnhofstraße. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 900.000 Euro.

Hattersheim

Mit rund 228.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Hattersheim bei dem Lückenschluss der Wegeachse Dürerstraße bis zur Hauptstraße. Dies teilte Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Dienstag in Wiesbaden mit. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 455.000 Euro.

Hatzfeld

Mit 34.500 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Hatzfeld (Eder) bei der Planung einer Radwegeanbindung an den Radfernweg 8. Die Gesamtkosten für das Projekt belaufen sich auf 46.000 Euro.

Heusenstamm

Mit 575.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Heusenstamm beim barrierefreien Ausbau von acht Bushaltestellen im Stadtgebiet. Das Land trägt damit den Großteil der Gesamtkosten von 793.000 Euro. Bauzeit: September 2017 bis Mitte 2018.

Immenhausen

Mit rund 79.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Immenhausen beim Bau eines Radweges nach Espenau. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf rund 137.000 Euro.

Kassel

Mit 17.900 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Kassel beim Bau einer Verkehrsinsel im Stadtteil Wehlheiden. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 23.900 Euro.

Limburg

Mit rund 103.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Kreisstadt Limburg an der Lahn beim Umbau der Kreuzung Blumenröder Straße / Galmerstraße / Hochstraße. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf rund 175.000 Euro.

Linden

  • Ausbau BÜ in Bahn-km 139,333 sowie Ausbau der untenliegenden Verkehrsflächen in Großen-Linden. Zeitraum: März 2018 bis März 2019.
  • Linden Mit 488.000 Euro unterstützt das Land Hessen Butzbach, Pohlheim und Linden sowie die Gemeinde Langgöns beim weiteren Ausbau des Limesradwegs. Die Gesamtausgaben für die 8. Teilstrecke belaufen sich auf rund 700.000 Euro.

Marburg

Mit 10.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Marburg bei der Veranstaltung „Tag der Mobilität“ am 4. Mai 2019. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 18.400 Euro.

Melsungen

Mit rund 95.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Melsungen beim Ausbau eines Radwegs. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 160.000 Euro.

Nidderau

Mit rund 150.000 Euro unterstützt das Land die Stadt Nidderau im Main-Kinzig-Kreis bei der Umgestaltung der Konrad-Adenauer-Allee. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 379.000 Euro.

Pohlheim

Mit 488.000 Euro unterstützt das Land Hessen Butzbach, Pohlheim und Linden sowie die Gemeinde Langgöns beim weiteren Ausbau des Limesradwegs. Die Gesamtausgaben für die 8. Teilstrecke belaufen sich auf rund 700.000 Euro.

Weilburg an der Lahn

Mit rund 560.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Weilburg beim Ausbau des Kubacher Weges zwischen den Stadtteilen Weilburg und Kubach. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf rund 1,3 Mio. Euro. Bauzeit: November 2017 bis November 2018.

Wiesbaden

  • Mit insgesamt rund 980.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Wiesbaden bei zwei Verkehrsprojekten. Mit rund 450.000 Euro fördert das Land ein Projekt zum barrierefreien Ausbau von 13 Bushaltestellen im Stadtgebiet. Das Land trägt dabei knapp zwei Drittel der Gesamtkosten. Bauzeit: September 2017 bis Juli 2018.
  • Mit 122.500 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Wiesbaden bei der Anschaffung von Fahrrad-Abstellanlagen.  Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 175.000 Euro.

Witzenhausen

Mit 60.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Witzenhausen bei der Planung eines Radwegs zwischen den Ortsteilen Blickershausen und Ziegenhagen. Die Gesamtkosten des Projektes belaufen sich auf 525.000 Euro.

Wolfhagen

Mit 44.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Wolfhagen beim Neubau eines kombinierten Rad- und Gehweges entlang der Landesstraße 3214 in Ippinghausen. Das Land trägt damit vier Fünftel der Gesamtkosten von 55.000 Euro.

Zwingenberg

Mit rund 22.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Zwingenberg bei der Planung zum Umbau eines Güterschuppens der Deutschen Bahn, um ihn als Fahrradgarage zu nutzen. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 28.000 Euro

Gemeinden

Alheim

Mit 16.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Gemeinde Alheim bei der Durchführung eines Nahmobilitäts-Checks. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 20.000 Euro.

Altenstadt

Mit rund 66.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Gemeinde Altenstadt bei der Erneuerung einer Brücke über die Nidder. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 96.000 Euro. 

Berkatal

Mit 7.800 Euro unterstützt das Land Hessen die Gemeinde Berkatal bei der Erstellung eines Radwegekonzeptes. Das Land trägt damit drei Viertel der Gesamtkosten von 10.500 Euro. Die Gemeinde Berkatal strebt ein zusammenhängendes Radwegenetz an. Das Land Hessen fördert Projekte, mit denen Kommunen die Bedingungen für den Rad- und Fußverkehr verbessern.

Biblis

Mit 52.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Gemeinde Biblis bei der Umgestaltung vorhandener Radwege zu einer Familienerlebnisradroute Ried. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 87.000 Euro.

Eschenburg

Mit rund 860.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Gemeinde Eschenburg beim Ausbau von vier Radwegen. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf rund 1,5 Mio. Euro.

Zeitraum: April 2018 bis Ende 2021.
Förderprogramm: KSB-Programm 2017.

Espenau

  • Mit rund 79.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Immenhausen beim Bau eines Radweges nach Espenau. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf rund 137.000 Euro.
  • Mit 7.500 Euro unterstützt das Land Hessen die Gemeinde Espenau bei der Planung eines Radwegs an der Kreisstraße 35 nach Vellmar. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 10.000 Euro.

Flieden

Mit 864.000 Euro unterstützt das Land Hessen den Landkreis Fulda und die Gemeinde Flieden beim Ausbau der Kreisstraße 88 im Bereich Berishof und Döngesmühle. Der Kreis erhält 744.000 Euro für die Erneuerung und Verbreiterung der Fahrbahn, die Gemeinde 120.000 Euro für die Herstellung von Gehwegen in den Ortsdurchfahrten.

Zeitraum: September 2017 bis Dezember 2018.

Fuldatal

Mit 37.500 Euro unterstützt das Land Hessen die Gemeinde Fuldatal bei der Planung eines neuen Geh- und Radweges. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf rund 1,1 Millionen Euro.

Grebenhain

Mit rund 43.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Gemeinde Grebenhain bei der Erweiterung eines Radwegs in Crainfeld. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 57.000 Euro.

Helsa

Mit rund 119.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Gemeinde Helsa beim barrierefreien Neubau der Geh- und Radwegbrücke über die Losse. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 150.000 Euro.

Langgöns

Mit 488.000 Euro unterstützt das Land Hessen Butzbach, Pohlheim und Linden sowie die Gemeinde Langgöns beim weiteren Ausbau des Limesradwegs. Die Gesamtausgaben für die 8. Teilstrecke belaufen sich auf rund 700.000 Euro.

Malsfeld

Mit 27.600 Euro unterstützt das Land die Gemeinde Malsfeld bei der Finanzierung einer Rad- und Gehwegeanalyse sowie dem Bau einer Querungshilfe. Für die Analyse werden 7.500 Euro gewährt, die Querungshilfe wird mit 20.100 Euro gefördert. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 46.000 Euro.

Ober-Mörlen

Mit rund 400.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Gemeinde Ober-Mörlen beim Ersatzneubau der Erzbornbrücke am südlichen Ortseingang von Maiberg. Bauzeit: März 2018 bis September 2018.

Förderprogramm: KSB-Programm 2017.

Schenklengsfeld

Mit rund 770.000 Euro unterstützt das Land Hessen den Landkreis Hersfeld-Rotenburg und die Gemeinde Schenklengsfeld beim Ausbau der Kreisstraße 9. Rund 510.000 Euro erhält der Kreis für die Erneuerung der Fahrbahn, rund 257.000 Euro gehen an die Gemeinde für neue Gehwege. Die Gesamtkosten des Gemeinschaftsprojekts belaufen sich auf rund 1,7 Mio. Euro.

Sinntal

Mit rund 78.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Gemeinde Sinntal beim Ausbau des Sinntal-Radwegs zwischen Altengronau und Zeitlofs. Dies teilte Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Mittwoch in Wiesbaden mit. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf rund 98.000 Euro.

Söhrewald

Mit rund 11.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Gemeinden Söhrewald und Lohfelden bei der Erstellung eines Radwegekonzeptes. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 15.000 Euro.

Wahlsburg

Mit rund 410.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Gemeinde Wahlsburg beim Ausbau des Weserradwegs. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 513.000 Euro.

Wöllstadt

Mit rund 430.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Gemeinde Wöllstadt beim Ausbau der Gehwege und Bushaltestellen in der Hanauer Straße.

Zeitraum: Februar 2018 bis Juli 2019.

Landkreise

Kreis Bergstraße

Mit 77.000 Euro unterstützt das Land Hessen den Kreis Bergstraße bei der Neuaufstellung seines Radverkehrskonzepts. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 110.000 Euro.

Landkreis Fulda

  • Mit 937.600 Euro unterstützt das Land Hessen Rad- und Fußverkehrsprojekte im Kreis Fulda. Der Großteil der Mittel geht an die Stadt Fulda. Sie erhält 490.700 Euro für den Bau des Gieseltal-Radwegs zwischen Fulda-Istergiesel und Neuhof-Giesel. Hinzu kommen 315.000 Euro für den Bau eines Fuß- und Radwegs zwischen den Stadtteilen Horas und Niesig.
  • Mit 36.000 Euro unterstützt das Land Hessen den Landkreis Fulda bei der Erstellung eines Radwegekonzeptes. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 60.000 Euro.

Landkreis Gießen

Gießen Mit 42.000 Euro unterstützt das Land Hessen den Kreis Gießen bei der Entwicklung eines kreisweiten Radwegenetzes. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 60.000 Euro.

Landkreis Kassel

Mit 104.000 Euro unterstützt das Land Hessen den Landkreis Kassel bei der Ausbauplanung des Fernradwegs R4. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 130.000 Euro.

Lahn-Dill-Kreis

Mit 1,1 Mio. Euro unterstützt das Land Hessen den barrierefreien Ausbau von Bushaltestellen im Lahn-Dill-Kreis. Das Geld geht an die Verkehrsgesellschaft Lahn-Dill-Weil (VLDW). Das Land trägt damit den Großteil der Gesamtausgaben von 1,5 Mio. Euro.

Kreis Offenbach

Mit 29.000 Euro unterstützt das Land Hessen den Bau einer Mittelinsel an der Kreisstraße 174 zwischen Dietzenbach und Rodgau. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf rund 36.000 Euro.

Schwalm-Eder-Kreis

Mit 191.000 Euro unterstützt das Land Hessen den Schwalm-Eder-Kreis bei der Entwicklung eines Radwegemanagementsystems für Nordhessen. Der Schwalm-Eder-Kreis hat die Förderung federführend auch für die Landkreise Hersfeld-Rotenburg, Kassel, Waldeck-Frankenberg und Werra-Meißner sowie für die Stadt Kassel beantragt.

Kreis Waldeck-Frankenberg

Mit zusammen 45.600 Euro unterstützt das Land Hessen den Rad- und Fußverkehr im Kreis Waldeck-Frankenberg:

  • 18.700 Euro gehen an die Stadt Frankenberg zur Erstellung eines Rad- und Fußwegekonzepts,
  • 18.900 Euro an die Stadt Diemelstadt für ein Radwegekonzept. Das Land trägt dabei jeweils den Großteil der Kosten.
  • Weitere 8.000 Euro erhalten die Städte Gemünden und Frankenau sowie die Gemeinde Haina, die ein gemeinsames Radwegekonzept anstreben und Möglichkeiten für Radverbindungen zwischen den Orten erkunden lassen wollen. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 10.000 Euro.

Wetteraukreis

  • Mit rund 1,6 Mio. Euro unterstützt das Land Hessen den Wetteraukreis beim Ausbau der Kreisstraße 246 zwischen Groß-Karben und der Grenze zum Main-Kinzig-Kreis. Auf einer Seite wird ein 2,5 Meter breiter Fuß- und Radweg angelegt, der teilweise über vorhandene Wirtschaftswege führt, die entsprechend ausgebaut werden. Zeitraum: April 2017 bis Juli 2018.
  • Mit rund 63.000 Euro unterstützt das Land Hessen den Wetteraukreis bei der Planung von zwei Teilstrecken des Radwegs „Kurze Wetterau“. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 98.000 Euro.

Antragsberechtigte Institutionen

Regionalpark RheinMain

  • Mit rund 2,6 Millionen Euro unterstützt das Land Hessen die Regionalpark RheinMain Südwest GmbH beim Bau des ersten Abschnitts der Radschnellverbindung zwischen Frankfurt und Darmstadt. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf rund 4,7 Millionen Euro. Bereits im Dezember 2017 hatte Hessen Planungsleistungen und Öffentlichkeitsarbeit mit 310.000 Euro gefördert.
  • Mit 310.000 Euro unterstützt das Land Hessen den Regionalpark RheinMain bei Planung, Bau und Öffentlichkeitsarbeit im ersten Abschnitt des Radschnellwegs Frankfurt-Darmstadt.

Zweckverband Raum Kassel

  • Mit 229.000 Euro unterstützt das Land Hessen Radwegeprojekte im Verbandsgebiet.
  • Mit rund 74.000 Euro unterstützt das Land Hessen den Zweckverband Kassel bei der Planung einer Rad-Direktverbindung zwischen Kassel und Vellmar. Die Kosten für Entwurfs- und Ausführungsplanung belaufen sich auf 99.000 Euro.

Zweckverband Regionalpark Niddaradweg

Mit 513.000 Euro unterstützt das Land Hessen den Zweckverband Regionalpark Niddaradweg beim Ausbau des Niddaradwegs zwischen den Bad Vilbeler Stadtteilen Dortelweil und Gronau. Bauzeit: August 2017 bis November 2017.