Lenkungskreis der AGNH

Strategischer Kompass für die Facharbeit

Lenker mit Klingel und Hand
© HMWEVW – Corinna Spitzbarth

Wo steht das Thema Nahmobilität in Hessen? Wie lassen sich die Bedingungen für Radfahrende sowie Fußgängerinnen und Fußgänger in Hessen weiter verbessern? Was können Kommunen tun und welche Angebote und Werkzeuge helfen Städten und Gemeinden dabei, Nahmobilität vor Ort zu stärken? Mit Fragen wie diesen hat der Lenkungskreis die strategische Ausrichtung der AGNH im Blick – und steuert mit seinen strategischen Entscheidungen die zentralen Themen, die Arbeitsprogramme und die Projekte der Arbeitsgemeinschaft.

Der Lenkungskreis

  • definiert Themenschwerpunkte für Arbeitsprogramme und Projekte
  • richtet Facharbeitskreise ein
  • prüft und diskutiert (Zwischen-)Ergebnisse aus den Facharbeitskreisen und macht diese als Multiplikator weiter bekannt
  • entscheidet über die Aufnahme neuer Mitglieder

Der Lenkungskreis kommt in der Regel zwei Mal im Jahr im Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen in Wiesbaden zusammen und wird durch den Staatssekretär für Energie, Verkehr und Wohnen, Jens Deutschendorf, geleitet. Die Geschäftsstelle der AGNH begleitet die Sitzungen des Lenkungskreises inhaltlich und organisatorisch.

Wer sitzt im Lenkungskreis?

Um das öffentliche Bewusstsein für die Vorteile der Nahmobilität zu stärken und eine Infrastruktur zu fördern, die Radfahren, zu Fuß gehen und das Umsteigen auf den ÖPNV so attraktiv wie möglich macht, braucht es viele gesellschaftliche Akteure – und eine Zusammenarbeit über Institutionengrenzen hinweg. Das spiegelt sich auch in der Besetzung des Lenkungskreises wider.

  • Der Lenkungskreis besteht aus insgesamt 21 Mitgliedern. Neben neun ständigen Lenkungskreismitgliedern, die von beteiligten Institutionen benannt werden, haben die AGNH-Mitglieder für die Jahre 2019 bis 2021 zwölf weitere Mitglieder des Lenkungskreises durch ihre Wahl bestimmt.
  • Mit der Wahl sind neun Plätze im Lenkungskreis für Gemeinden, Städte und Landkreise vorgesehen, die Mitglied in der AGNH sind. Drei Plätze gehen an nicht kommunale Mitglieder, das heißt an Personen aus Hochschulen, Vereinen, Zweckverbänden oder anderen Organisationen. Auch für diese ist die Mitgliedschaft in der AGNH Voraussetzung zur Wahl. 

Mitglieder des Lenkungskreises

Ständige Mitglieder des Lenkungskreises

Ständige Mitglieder des Lenkungskreises sind je eine Vertreterin bzw. Vertreter

  • des Landes Hessen
  • der drei kommunalen Spitzenverbände in Hessen (Hessischer Landkreistag, Hessischer Städte- und Gemeindebund, Hessischer Städtetag)
  • der Hessischen Verkehrsverbünde
  • des ADFC Hessen e.V.
  • des Fuss e.V.
  • des VCD Landesverband Hessen e.V.
  • der Hessischen Industrie- und Handelskammertag mit Sonderstatus (ohne Stimmrecht)

Mitglieder des Lenkungskreises von 2019 bis 2021

  • Dr. Karin Arndt, Rhein-Main-Verkehrsverbund (für alle Verkehrsverbünde)
  • Lukas Berkel, Industrie- und Handelskammern Hessen
  • Stadträtin Dr. Barbara Boczek, Stadt Darmstadt
  • Andreas Born, Stadt Bensheim
  • Bürgermeister Markus Boucsein, Stadt Melsungen
  • Prof. Dr. Stefanie Bremer, Universität Kassel
  • Staatssekretär Jens Deutschendorf, Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen
  • Axel Fleischer, Stadt Frankfurt
  • Prof. Dr. Jürgen Follmann, Hochschule Darmstadt
  • Martin Grobba, Hessischer Städte- und Gemeindebund
  • Bürgermeister Herbert Hunkel, Stadt Neu-Isenburg
  • Claudia Jäger, Hessischer Landkreistag
  • Bürgermeister Stephan Kelbert, Stadt Michelstadt
  • Rouven Kötter, Regionalverband FrankfurtRheinMain
  • Heiko Nickel, Verkehrsclub Deutschland (VCD) Landesverband Hessen e.V.
  • Sylke Petry, Fuss e.V.
  • Norbert Sanden, Allgemeiner Deutscher Fahrradclub (ADFC) Landesverband Hessen e.V.
  • Landrat Uwe Schmidt, Landkreis Kassel
  • Heinz Schreiber, Lahn-Dill-Kreis
  • Sandra Schweitzer, Hessischer Städtetag
  • Bürgermeister Klaus Wagner, Gemeinde Oberaula
Der Lenkungskreis der Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen, aufgenommen am Mittwoch (10.04.2019) im HOLM in Frankfurt am Main. Foto: Salome Roessler