© HMWEVW – Corinna Spitzbarth

Gehwege-Ausbau in Neukirchen

Wiesbaden, 19. Mai 2020

Mit rund 590.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Neukirchen beim Ausbau der Gehwege in den Ortsdurchfahrten Riebelsdorf und Rückershausen. Dies teilte Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Dienstag in Wiesbaden mit. Die Ausgaben des städtischen Projekts belaufen sich auf rund 2,1 Mio. Euro.

Der Ausbau der Gehwege an der Bundestraße 454 erfolgt im Rahmen einer Gemeinschaftsmaßnahme mit dem Bund. Die Gehwege weisen zahlreiche Schäden in Form von Verdrückungen, Rissen und defekten Bordsteinen auf und sind teilweise zu schmal.

Sie werden nun in einer Breite von 1,5 bis über 2,5 Meter neu angelegt, dafür wird die Fahrbahnbreite um maximal einen Meter auf 6,5 bis 7 Meter verringert. Die Bushaltestellen erhalten 22 Zentimeter hohe Spezialbordsteine, die einen nahezu stufenlosen Einstieg in die Niederflurbusse ermöglichen. Taktile Leitelemente im Bodenbelag erleichtern sehbehinderten Fahrgästen die Orientierung.

Die Bauarbeiten sind für den Zeitraum von Mai 2020 bis Dezember 2021 geplant.

Förderung nach Nahmobilität Richtlinie

Die Zuwendung erfolgt nach der Richtlinie des Landes Hessen zur Förderung der Nahmobilität, die seit August 2017 gilt. Nach dieser können neben investiven Maßnahmen zur Stärkung des Fuß- und Fahrradverkehrs auch entsprechende Planungen und Konzepte und sogar Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit Zuschüsse erhalten.