Kontrast
Radschnellweg mit Straßenmarkierung

© HMWEVW – Corinna Spitzbarth

Radschnellverbindung Frankfurt–Darmstadt

Mit knapp 1,5 Mio. Euro unterstützt das Land Hessen die Regionalpark RheinMain Südwest gGmbH beim Bau zweier weiterer Abschnitt der Radschnellverbindung von Frankfurt am Main nach Darmstadt. Dies teilte Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Donnerstag in Wiesbaden mit. Die Gesamtausgaben des Projekts belaufen sich auf ca. 1,8 Mio. Euro.

Die vom Land geförderte Radverbindung umfasst die Streckenführung vom Ende des jetzigen Ausbaus in der Walter-Rietig-Straße bis zum Bahnhof Langen. Der bestehende Fuß- und Radweg wird bis zur Friedensstraße im Standard einer Radschnellverbindung ausgebaut. Zudem wird die Friedensstraße zur Fahrradstraße umgestaltet, die eine sichere Fahrt bis zum Bahnhof Langen ermöglicht. Mit der Umsetzung besteht eine durchgehende Verbindung von Darmstadt-Wixhausen bis nach Langen.

Aktuell wird für den Bahnhofsvorplatz ein städtebauliches und verkehrliches Gesamtkonzept erarbeitet, was erst in einigen Jahre umgesetzt werden kann. Um die Nutzung der Radschnellverbindung früher zu ermöglichen, wird eine vorrübergehende Verbindungsstrecke im Bereich des Bahnhofs Langen gebaut.

Im Bereich der Liebigstraße wird der westlich gelegene unbefestigte Streifen asphaltiert. Ebenso entsteht eine Überquerungshilfe sowie eine Fußgängerampel. Die Zuwendung erfolgt nach der Richtlinie des Landes Hessen zur Förderung der Nahmobilität. Nach dieser können neben investiven Maßnahmen zur Stärkung des Fuß- und Fahrradverkehrs auch entsprechende Planungen und Konzepte sowie Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit Zuschüsse erhalten.

Die Baumaßnahme soll Mitte des Jahres 2024 beginnen und bis Ende des Jahres 2024 fertiggestellt sein.

Radschnellverbindung von Frankfurt nach Darmstadt 

Mit rund 35 km wird die Radschnellverbindung von Frankfurt über Neu-Isenburg, Dreieich, Langen, Egelsbach, Erzhausen bis nach Darmstadt führen und das Radfahren auf diesem Korridor noch attraktiver machen.

Weitere Informationen zur Radschnellverbindung Frankfurt–Darmstadt: Radschnellverbindung Frankfurt – Darmstadt – AGNH Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen (nahmobil-hessen.de)

(Pressemitteilung des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen vom 07.12.2023)