Radfahren

© HMWEVW – Corinna Spitzbarth

Kreisweites Radnetz geplant

Wiesbaden, 29. Mai 2020

Mit 54.000 Euro unterstützt das Land Hessen den Hochtaunuskreis bei der Erstellung eines Radverkehrskonzeptes. Dies teilte Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Freitag in Wiesbaden mit. Das Land trägt damit über die Hälfte der Gesamtkosten.

Ziel ist die Entwicklung eines kreisweiten Radverkehrsnetzes, das Orte mit mehr als 500 Einwohnern und nicht mehr als 10 Kilometer Abstand voneinander direkt verbindet. Es berücksichtigt dabei Ortskerne, Bahnhöfe und zentrale Bushaltestellen.

Förderung nach Nahmobilität Richtlinie

Die Zuwendung erfolgt nach der neuen Richtlinie des Landes Hessen zur Förderung der Nahmobilität, die seit August 2017 gilt. Nach dieser können neben investiven Maßnahmen zur Stärkung des Fuß- und Fahrradverkehrs auch entsprechende Planungen und Konzepte und sogar Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit Zuschüsse erhalten.