Tipps für Öffentlichkeitsarbeit

© HMWEVW – Corinna Spitzbarth

Investitionen in die Infrastruktur sind wichtig, doch ein Fahrradweg ist nur dann gut, wenn er auch genutzt wird. Gute Öffentlichkeitsarbeit ist deshalb die halbe Miete, um die Freude am Zufußgehen und Radfahren nachhaltig in den Köpfen der Menschen zu verankern. Die AGNH unterstützt hessische Kommunen umfassend bei der Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit zur Nahmobilität.   

Kommunikation mit Köpfchen

Einen kühlen Kopf bewahren: Wenn man es durchdacht angeht, kann Öffentlichkeitsarbeit gezielt wirken und so ihr volles Potential entfalten. Um Sie dabei zu unterstützen, Ihre Ideen und Konzepte in konkrete Maßnahmen zu übersetzen, haben wir den Leitfaden „Öffentlichkeitsarbeit mit Konzept“ erarbeitet. Darin finden Sie Anregungen und praktisches Wissen zu zielgruppengerechter Sprache, Konzeption, Maßnahmenplanung und vielem mehr. 

Blick in den Werkzeugkasten

Um ein breites Portfolio an möglichen Maßnahmen auf die Beine stellen zu können, macht es Sinn, einen Koffer an Werkzeugen für die Öffentlichkeitsarbeit zu pflegen. So brauchen Sie Herangehensweisen nicht jedes Mal neu zu erfinden, sondern können bestehende Ideen, Strukturen und Materialien einfach wiederverwenden. Weil wir Sie dabei unterstützen möchten, Ihren eigenen Werkzeugkasten zu befüllen, geben wir Ihnen mit einem gratis verwendbaren Foto-Pool sowie einem prall befüllten Aktionsbaukasten erste Starthilfe. Machen Sie sich den Leitfaden „Nahmobilität kommunizieren“ zum treuen Begleiter für Ihre Öffentlichkeitsarbeit.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Damit Sie in Sachen Kommunikation immer am Puls der Zeit bleiben, haben wir im Rahmen unserer Akademie für Nahmobilität verschiedene Angebote zur Weiterbildung und Vernetzung im Bereich Öffentlichkeitsarbeit im Programm. Das Weiterbildungsangebot umfasst Workshops, Seminare und andere Veranstaltungen. Eine Teilnahme ist für AGNH-Mitglieder in der Regel kostenfrei.