Kontrast
Radschnellweg mit Straßenmarkierung

© HMWEVW – Corinna Spitzbarth

Radschnellverbindung von Frankfurt nach Darmstadt

Wiesbaden, 28. August 2023

Mit rund 219.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Regionalpark RheinMain Südwest GmbH bei der Planung eines weiteren Abschnitts der Radschnellverbindung von Frankfurt nach Darmstadt. Das teilte Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Donnerstag in Wiesbaden mit.

Der 1,35 Kilometer lange Abschnitt beginnt nördlich der Paul-Ehrlich-Straße in Langen und reicht bis zur Gemarkungsgrenze zu Dreieich. Die gesamten Planungskosten betragen voraussichtlich 318.000 Euro.

Die Zuwendung erfolgt aus dem Programm „Starke Heimat Hessen“ nach der Richtlinie des Landes Hessen zur Förderung der Nahmobilität. Nach dieser können neben investiven Maßnahmen zur Stärkung des Fuß- und Fahrradverkehrs auch entsprechende Planungen, Konzepte und Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit Zuschüsse erhalten.

Die Planung soll im Frühjahr 2025 abgeschlossen sein.

Weitere Informationen zur Radschnellverbindung Frankfurt–Darmstadt: Radschnellverbindung Frankfurt – Darmstadt – AGNH Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen (nahmobil-hessen.de)

(Pressemitteilung des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen vom 29.08.2023)