Kontrast

Jetzt zählt’s!

Gratis Verleih von mobilen Radzählgeräten, Personenzählgeräten und Kfz-Zählgeräten

Mobiler Fahrradzähler im Einsatz. © Eco Counter

Auf Grundlage von vielen Anfragen aus den Kommunen zu Zählstellen für den Radverkehr bietet die Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen (AGNH) als Angebot den kostenlosen Verleih von Zählgeräten für den Fuß- und Radverkehr sowie Kfz-Zählgeräten ab März 2024 an.

Verlässliche Daten zum Fuß- und Radverkehrsaufkommen sind eine wichtige Voraussetzung, um erfolgreiche Infrastrukturmaßnahmen für den Radverkehr zu planen. Sie geben Auskunft über den Status quo und liefern hilfreiche Daten für weitere Planungen.

Mit den mobilen Zählgeräten haben Kommunen nun die Möglichkeit, selbstständig temporäre Zählungen im eigenen Stadtgebiet auf Straßen in der eigenen Baulast durchführen zu können.

Die AGNH stellt dafür gratis mobile Radzählgeräte, mobile Personenzählgeräte und mobile Kfz-Zählgeräte leihweise zur Verfügung. Lediglich die Kosten für den Weiter- bzw. Rückversand müssen übernommen werden.

Die mobilen Zählgeräte werden in der Regel einzeln für vier Wochen verliehen. Die Kommunen sparen dadurch die hohen Anschaffungskosten bzw. Leihgebühren der Geräte.

Eine Bewerbung zum Leihen der mobilen Zählgeräte erfolgt ausschließlich online über untenstehendes Bewerbungsformular.

Icon Fahrrad

Die Erfassung erfolgt über das Zählschlauchsystem TUBES der Firma Eco Counter. Dazu werden zwei Zählschläuche über die Fahrbahn verlegt. Die Geräte eignen sich sowohl für reine Radwege und gemeinsame Geh-/Radwege als auch für gemeinsam mit Kraftfahrzeugen genutzte Wege. Die Doppelschläuche ermöglichen die separate Detektion beider Fahrtrichtungen. Messungen im Mischverkehr von Fahrrädern und Autos sind ebenfalls möglich, auch hier werden die Ergebnisse richtungstreu aufgezeichnet. Bei Fahrradpulks werden die Fahrräder einzeln und richtungstreu ermittelt. Der Datentransfer auf ein Hintergrundsystem (Eco-Visio) erfolgt mittels Mobilfunknetz. Die messende Kommune kann ihre Daten über einen Zugangscode im Internet auslesen und verwalten. Eine zweite Möglichkeit für den Datentransfer besteht über eine Bluetooth-Verbindung zwischen Messgerät und einem mobilen Rechner an der Zählstelle selbst. Es sind sechs Geräte zum Ausleihen vorhanden.

Icon FußgängerIn

Die Zählung erfolgt über die PYRO-Box der Firma Eco Counter. Damit lassen sich Personenzählprojekte im städtischen Raum und anderen Außenbereichen durchführen. Der Datentransfer auf ein Hintergrundsystem (Eco-Visio) erfolgt mittels Mobilfunknetz. Die messende Kommune kann ihre Daten über einen Zugangscode im Internet auslesen und verwalten. Eine zweite Möglichkeit für den Datentransfer besteht über eine Bluetooth-Verbindung zwischen Messgerät und einem mobilen Rechner an der Zählstelle selbst. Es stehen zwei Geräte zur Ausleihe bereit.

Das MULTI-Mobil-System der Firma Eco Counter ermöglicht die temporäre und mobile Zählung von Fahrrädern und Fußgängern. Das System unterscheidet nicht nur den Benutzertyp, sondern auch die Richtung der Benutzertypen. Das Zählsystem besteht aus einer PYRO-Box, die mit zwei pneumatischen Schlauchsensoren verbunden ist. Der Datentransfer auf ein Hintergrundsystem (Eco-Visio) erfolgt mittels Mobilfunknetz. Die messende Kommune kann ihre Daten über einen Zugangscode im Internet auslesen und verwalten. Es stehen zwei Geräte zum Verleih bereit.

Icon Ampel

Das Kfz-Zählgerät EVOTRAFFIC von ElanCity ermöglicht es, das Kfz-Verkehrsaufkommen auf kommunalen Straßen zu überprüfen. Die Erfassung erfolgt per Schlauchzählung und die erzeugten Daten ermöglichen eine weitergehende Analyse und Messung des motorisierten Verkehrs. Es stehen fünf Geräte zur Verfügung.

Unterstützung und Hilfe für die Einrichtung der Zählgeräte

Der Aufbau der Messeinrichtung ist sehr einfach und kann selbstständig durch die Projektleiterinnen oder Projektleiter in den Kommunen anhand der beigefügten Installationsanweisungen erfolgen.

Unter folgendem Link sind darüber hinaus Installationshinweise und zugehörige Videos einsehbar, es gibt Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQs) und Kontaktdaten zu Servicepersonal der Herstellerfirmen.

Die LandesEnergieAgentur Hessen (LEA) organisiert den Verleih der AGNH-Zählgeräte. Buchungen bitte über das nachfolgende Online-Formular.