Kontrast
Fahrräder von "Radfahren neu entdecken!"

© HMWEVW – Corinna Spitzbarth

Radschnellverbindung Frankfurt-Darmstadt

Wiesbaden, 26. November 2021

Mit weiteren rund 130.000 Euro unterstützt das Land Hessen den Bau der Radschnellverbindung Frankfurt-Darmstadt. Die Treppe am Bahnhof in Darmstadt-Wixhausen muss umgebaut werden, damit die Radschnellverbindung am Bahnsteig Ost des Bahnhofes vorbeigeführt und gleichzeitig Fußgängerinnen und Fußgänger sicher unterwegs sind. Dies teilte Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Freitag in Wiesbaden mit. Die Fördermittel gehen an die Regionalpark RheinMain Südwest gGmbH, die Gesamtausgaben für das Projekt belaufen sich auf 162.000 Euro.

Damit die Treppe zukünftig parallel zu den Bahngleisen in Fahrtrichtung Frankfurt verläuft, wird sie erneuert und dabei um 45 Grad gedreht. Der barrierefreie Zugang zum Bahnhof ist auf der anderen Seite in Fahrtrichtung Darmstadt sichergestellt.

Radschnellverbindung Frankfurt-Darmstadt

Nach Abschluss der gesamten Baumaßnahme führt die 35 Kilometer lange Gesamtstrecke von Darmstadt über Erzhausen, Egelsbach, Langen, Dreieich, Neu-Isenburg bis nach Frankfurt. Ziel dieses Projektes ist, verstärkt Anreize für den Umstieg auf das Fahrrad als Verkehrsmittel in Kombination mit dem öffentlichen Verkehr zu geben.

Förderung nach Nahmobilität Richtlinie

Die Zuwendung erfolgt nach der Richtlinie des Landes Hessen zur Förderung der Nahmobilität. Nach dieser können neben investiven Maßnahmen zur Stärkung des Fuß- und Fahrradverkehrs auch entsprechende Planungen und Konzepte und sogar Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit Zuschüsse erhalten.

Pressemitteilung des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen: https://wirtschaft.hessen.de/Presse/Treppe-am-Bahnhof-Wixhausen-wird-erneuert