Kontrast
Rad wird angeschlossen mit Fahrrad-Faltschloss

© HMWEVW – Corinna Spitzbarth

Weitere Fahrradabstellanlagen im Rhein-Main-Gebiet 

Wiesbaden, 14. September 2023

Mit 196.000 Euro unterstützt der Bund vier Kommunen im Rhein-Main-Gebiet bei der Schaffung von Fahrradabstellanlagen und Fahrradboxen. Dies teilte Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Donnerstag in Wiesbaden mit. Die Gesamtausgaben für das Projekt belaufen sich auf rund 261.000 Euro.

Insgesamt entstehen Fahrradabstellmöglichkeiten für 306 Fahrräder an 15 öffentlichen Standorten. So erhält die Gemeinde Mainhausen 36 Fahrradboxen, die Stadt Mörfelden-Walldorf 13 Fahrradabstellanlagen sowie 5 Fahrradboxen, die Stadt Bad Vilbel 20 Fahrradboxen und die Stadt Usingen 38 Fahrradabstellanlagen.

Die neuen Abstellanlagen befinden sich überwiegend an öffentlichen Einrichtungen. Sie ergänzen oder erneuern das bisherige Angebot, wodurch Mängel behoben werden und Platz für mehr Fahrräder entsteht.

Die Abstellanlagen werden im Rahmen des Sonderprogramms „Stadt und Land“ vom Bund gefördert, durch das im Rahmen des Klimaschutzprogramms 2030 der Bundesregierung erstmals auch Investitionen in den Ländern und Kommunen zur Weiterentwicklung des Radverkehrs vor Ort finanziell unterstützt werden.

Die Bauarbeiten beginnen voraussichtlich im Herbst 2023 und sollen im Winter 2025 abgeschlossen

(Pressemitteilung des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen vom 14.09.2023)