Kontrast
Ausflug durch den Park mit mehreren Rikschas

© HMWEVW – Fotografie-Schepp

„Radfahren GEMEINSAM neu entdecken“ startet in neue Runde

Wiesbaden, 17. Januar 2023

Fahrradmobilität für ältere und mobilitätseingeschränkte Menschen ermöglicht Hessen mit der Aktion „Radfahren GEMEINSAM neu entdecken“, die Verkehrsstaatssekretär Jens Deutschendorf am Dienstag in Schotten startete. Dabei stellt das Land sozialen Einrichtungen wie beispielsweise Seniorenheimen für jeweils drei Monate gratis Fahrrad-Rikschas zur Verfügung. „Die mit elektrischem Hilfsantrieb ausgestatteten Rikschas sind für Ausflüge und Spazierfahrten mit mobilitätseingeschränkten Menschen gedacht“, erläuterte der Staatssekretär. „Die Einrichtungen können Erfahrungen mit den Fahrzeugen sammeln und auf dieser Grundlage entscheiden, ob sich eine solche Anschaffung lohnt.“ 

Sieben Fahrzeuge stehen zur Verfügung. Bei allen sitzen die Fahrgäste vorne, so dass sich ein uneingeschränkter Ausblick bietet. Die Räder werden kostenfrei durch einen Dienstleister angeliefert, abgeholt und gewartet. Der Verein „Radeln ohne Alter Deutschland e.V.“ ( RoA) übernimmt die Koordinierung des Projektes, schult die ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrer und berät die Einrichtungen bei der Durchführung der Aktion.  

„Der erste Durchlauf in den Jahren 2020 und 2021 war überaus erfolgreich“, sagte Deutschendorf. „Die Nachfrage aus den sozialen Einrichtungen war groß, und viele haben im Anschluss an die Aktion eine eigene Fahrradrikscha angeschafft, um ihren Bewohnerinnen und Bewohnern mehr Mobilität zu ermöglichen.“ 

„Die Freude der Seniorinnen und Senioren ist für uns das Wichtigste bei der Aktion“, sagten Caroline Kuhl und Natalie Chirchietti, Geschäftsführerinnen von „Radeln ohne Alter Deutschland e.V“. „Immer wieder haben wir begeisterte Rückmeldungen von den Passagieren erhalten, wie großartig der Ausflug mit der Rikscha war. Raus an die frische Luft, den Wind in den Haaren spüren – diese positiven Rückmeldungen beflügelten uns dabei, das Projekt “Radfahren GEMEINSAM neu entdecken” zusammen mit dem Land Hessen durchzuführen.“ 

Die Aktion Radfahren GEMEINSAM neu entdecken

Ziel der Aktion „Radfahren GEMEINSAM neu entdecken“ ist es, Älteren und in ihrer Mobilität eingeschränkten Menschen mehr Mobilität und Teilhabe zu ermöglichen. Dafür stellt das Land Hessen zusammen mit der Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen (AGNH) und mit Unterstützung durch „Radeln ohne Alter Deutschland e.V. sozialen Einrichtungen während des Aktionszeitraums Fahrradrikschas für das gemeinschaftliche Fahren zur Verfügung.

Der Verein „Radeln ohne Alter Deutschland e.V.“  

„Radeln ohne Alter“ setzt sich für die Teilhabe der Menschen mit eingeschränkter Mobilität am gesellschaftlichen Leben und gegen die Vereinsamung und soziale Isolation älterer Menschen ein. Lokale Gruppen existieren über 70 Städten und Gemeinden. Die Dachorganisation „Radeln ohne Alter Deutschland e.V.“ unterstützt sie in organisatorischen und technischen Fragen.  

(Pressemitteilung des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen vom 17.01.2023)