Wohnen leitet Mobilität

Wohnen leitet Mobilität
© HMWEVW – Corinna Spitzbarth

Die Wahl des Verkehrsmittels entscheidet sich vor der Haustür: Neben der Lage des Wohnortes haben die verfügbaren Mobilitätsoptionen im eigenen Umfeld und weitere Faktoren einen entscheidenden Einfluss auf die Verkehrsentstehung. Meist sind es infrastrukturelle Voraussetzungen am Wohnstandort, die Mieter davon abhalten, häufiger zu Fuß, mit dem Rad oder dem ÖPNV statt mit dem eigenen Auto unterwegs zu sein. Das Projekt „Wohnen leitet Mobilität“ fördert deshalb die intelligente Mobilität direkt am Wohnort.

Ziel des Projekts

Zukunftsfähige Wohnortmobilität: Den Zugang zu umweltverträglichen Verkehrsmitteln und Mobilitätsangeboten zu vereinfachen und damit eine autounabhängigere Mobilität zu fördern, ist das zentrale Ziel des Projekts „Wohnen leitet Mobilität“.

Das Rhein-Main-Gebiet ist eine von fünf Projektregionen in Deutschland, in denen „Wohnen leitet Mobilität“ angegangen wurde. Die Diskussionen zur Wohnortmobilität fanden unter anderem in Dialogforen statt, an denen Akteure aus der Wohnungswirtschaft, aus Kommunen und der Mobilitätsbranche sowie Vertreter aus Planung und Forschung teilnahmen. Ergebnisse aus der Projektregion Rhein-Main können Sie hier nachlesen.