Workshop „Leitfaden zur Planung von Radnetzen“ am 29. Januar 2020

Bild: HMWEVW – Corinna Spitzbarth

Die Attraktivität des Radverkehrs ist abhängig von einer entsprechenden Infrastruktur. Diese kann nur dann wirksam sein, wenn sie sicheres Radfahren im Alltag und in der Freizeit (insbesondere Radtourismus) vom Start bis zum Ziel ermöglicht. Dafür sind durchgängige Radverbindungen mit unterschiedlichen Führungsformen (z.B. selbstständiger Radweg, straßenbegleitender baulich getrennter Radweg, Fahrradstraße, Wirtschaftswege) erforderlich, die jeweils die örtlichen Erfordernisse berücksichtigen.

Mit dem Rad-Hauptnetz Hessen hat Minister Al-Wazir im April 2019 erstmals eine landesweite systematische Netzkonzeption für den Radverkehr in Hessen vorgestellt (siehe www.schneller-radfahren.de), die den Verbindungsfunktionsstufen I und II der Richtlinien für integrierte Netzgestaltung (RIN) entspricht.

Damit ist die Grundlage geschaffen, um das Radnetz auf regionaler und lokaler Ebene (entsprechend der Verbindungsfunktionsstufen III und IV nach RIN) systematisch zu ergänzen. Ziel ist ein hochwertiges und landesweit vergleichbares Radnetz. Planung und Umsetzung dieser Radnetze ist eine kommunale Aufgabe.

Derzeit erstellt das Land Hessen in einem Projekt einen „Leitfaden zur Planung von Radnetzen“ der folgende Zielsetzung verfolgt:

  • Kommunen und Landkreise bei der Neuplanung von Radnetzen auf ihrer Ebene zu unterstützen
  • Kommunen und Landkreise bei der Evaluierung bestehender Netzplanungen zu unterstützen
  • Bereitstellung von Ausschreibungstexten für Netzplanungen

Gerne möchten wir Ihnen den Stand dieses Leitfaden in einem Workshop vorstellen und im Anschluss daran das wichtige Thema „Textbausteine für Ausschreibungstexte“ mit Ihnen erarbeiten. Dieser Workshop findet

am Mittwoch, dem 29. Januar 2020 im Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen
Kaiser-Friedrich-Ring 75 – 65185 Wiesbaden

statt und teilt sich in zwei Abschnitte mit folgenden inhaltlichen Themen:

Teil A: 10.15 – 12:00 Uhr  Vorstellung des Arbeitsstandes des Leitfadens

  • Gestaltung des Planungsprozesses für die Netzplanung
  • Prüfnetz / Zielnetz und Berücksichtigung des Rad-Hauptnetzes
  • Priorisierung von Maßnahmen / Umsetzung
  • Beteiligung / Öffentlichkeitsbeteiligung

Teil B: 13:30 – 16:30 Uhr Erfahrungsaustausch zum Thema Ausschreibung von Netzplanungen für den Radverkehr

  • Welche Erfahrungen haben Sie bei der Ausschreibung von Netzplanungen gemacht?
  • Gestaltung von vollständige und qualitativ hochwertigen Musterausschreibungstexten
  • Hessenweit entsprechender Aufbau des Angebots mit vergleichbaren Vergabekriterien

Anmeldung zum Workshop am 29. Januar 2020

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Bitte melden Sie sich bis zum 17. Januar 2020 an.