Nahmobilitätskongress 2018

Kongress 2018
© HMWEVW – S. Roessler

Ein Rückblick

Am 3. Mai 2018 fand der 3. Nahmobilitätskongress im HOLM in Frankfurt statt. Mehr als 300 Besuchende nahmen an Vorträgen, Fachforen sowie einer Ausstellung zum Thema Nahmobilität teil.

Unter dem Motto „Nahmobil – einfach machen“ wurden verschiedene Projekte zur Nahmobilität in Hessen vorgestellt:

  • Radschnellwege in Hessen
  • Die Kampagne Stadtradeln und die Nutzung für die Planung von Infrastruktur
  • Die finanzielle Förderung für Kommunen
  • Der „Nahmobilitäts-Check Hessen“
  • Angebote der AGNH zur Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit von Nahmobilität
  • Nahmobilität im ländlichen Raum
  • Das neue Fachzentrum Schulisches Mobilitätsmanagement und Angebote zur schulischen Mobilität in Hessen

Verkehrsminister Tarek Al-Wazir eröffnete den Kongress und betonte wie wichtig eine Verkehrsplanung ist, die sich an Radfahrenden und zu Fuß Gehenden ausrichtet.

Schwerpunkte des 3. Nahmobilitätskongresses

Studie zu Radschnellwegen in Auftrag gegeben

Um hessenweit die Radverbindungen zu verbessern und geeignete Korridore für Radschnellwege zu identifizieren, lässt das Land Hessen das gesamte Radnetz überprüfen. Zentrales Ziel dabei ist, die Radverkehrsinfrastruktur aus dem Netz zu denken und zu hierarchisieren.

Unterstützt werden die Kommunen dabei vom Land Hessen, wobei die AGNH dem Austausch und dem Vermitteln von Wissen dient.

Impulse aus der Schweiz

Wie im Dreiländereck Deutschland-Schweiz-Frankreich das Verknüpfen von Rad- und Fußverkehr mit öffentlichen Verkehrsmitteln erfolgreich umgesetzt wird, stellte der Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt Dr. Hans-Peter Wessels vor.

Finanzielle Förderung – neue Planungsinstrumente

Verkehrsminister Al-Wazir ermutigte hessische Kommunen, sich ehrgeizige Ziele in Sachen Nahmobilitätsförderung zu stecken. Das Planungsinstrument Nahmobilitäts-Check sowie eine Erhöhung der Fördermittel sind unterstützende Angebote des Landes Hessen.

STADTRADELN-Saison 2018 – STADTRADELN-App

Der offizielle Startschuss für die internationale Kampagne für Klimaschutz und mehr Lebensqualität fand im Rahmen des Nahmobilitätskongresses statt. Die Teilnahmegebühren für die Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis für Kommunen werden vom Land Hessen übernommen. Die auf dem Kongress vorgestellte STADTRADELN-App, welche im Rahmen des Forschungsprojektes MOVEBIS entwickelt wurde, zeigt beispielsweise an wo wie viele Personen Rad fahren. Diese Informationen können bei der Planung von Radverkehrsinfrastruktur unterstützen.

Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation

Mitglieder der AGNH können zum Zweck der Öffentlichkeitsarbeit, Materialien, Vorlagen und Handlungsleitfäden erhalten.

Fachzentrum Schulisches Mobilitätsmanagement

Das neu gegründete Fachzentrum Schulisches Mobilitätsmanagement bietet verschiedene Angebote zum Thema Mobilität von Schülerinnen und Schülern für Schulen, Schulträger und Kommunen.  Verfügbar sind sechs kostenfreie Angebotsbausteine für Schulen, Schulträger und Kommunen.