Kontrast

Gemeinsam Lösungen erarbeiten – mit den AGNH-Workshops

Foto: Salome Roessler

Sie haben konkrete Fragen und Herausforderungen, die Ihnen im Rahmen Ihrer Öffentlichkeitsarbeit begegnen?

Wir haben Lösungen und bringen frische Ideen mit! Bewerben Sie sich für einen der drei Workshops in Ihrer Kommune. Ob ein Blick auf Ihre Kommunikationskanäle, die Möglichkeit, Anwendungen und Ideen vorab zu testen oder eine zielgerichtete Öffentlichkeitsarbeit rund um die Nahmobilität in Ihrer Kommune: Gemeinsam betrachten wir den Bedarf Ihrer Kommune, diskutieren neue Optionen und entwickeln erste Schritte für Ihre Vorhaben!

Die drei Themen der Workshops:

Workshop 1: Chancen der digitalen Kommunikation für die Nahmobilität

Facebook, Twitter, Instagram, TikTok, LinkedIn, Website, Blog, Newsletter – auch wenn der Schilderwald der digitalen Medien gefühlt immer dichter wird, bilden sie doch eine unverzichtbare Ergänzung zu klassischen Kommunikationsmaßnahmen. Gerade mit Blick auf die Nahmobilität kann Sie die digitale Kommunikation dabei unterstützen, die gewünschten Zielgruppen Ihrer Kommune dort zu erreichen, wo sich diese aufhalten – sehr häufig online. In dem Workshop erhalten Sie einen Überblick über Möglichkeiten, sowie Tipps und Best Practices zur kanalübergreifenden digitalen Kommunikation für Nahmobilitätsthemen. Nach einem Einstieg in die Theorie steigen wir abhängig von Ihren Vorkenntnissen und Bedarfen tiefer in Ihre kommunale Ausgangssituation ein. Wenn Sie wünschen, betrachten wir Ihre laufenden Kommunikationsstränge und -kanäle, diskutieren Herausforderungen und erörtern Möglichkeiten zur strategischen Ausweitung oder vielleiht sogar Einschränkung Ihrer Maßnahmen.

Workshop 2: Nutzerfreundlich? Natürlich!

Ob Website, Fahrradabstellanlage, mobile App oder Informationsangebote: Überall, wo Bürgerinnen und Bürger mit Ihren Services interagieren, bietet sich Potenzial für Freude oder Frustration. Erfahrungen von User Experience Forschern weltweit zeigt: Produkte und Services gewinnen an Nutzerfreundlichkeit und Attraktivität, wenn sie zuvor durch potenzielle Nutzerinnen und Nutzer getestet wurden. Im Workshop „Nutzerfreundlich? Natürlich!“ kommen wir in Ihre Verwaltung und nehmen gezielt Ihre Bedarfe und Ideen in den Fokus. Im Team lernen Sie, wie

  • In Windeseile aus einer Idee ein Testobjekt wird
  • Sie mit wenig Aufwand Nutzerforschung betreiben
  • Ihre Produkte oder Ihr Service mit Hilfe dieser Erkenntnisse besser werden.

Workshop 3: Öffentlichkeitsarbeit rund um den Rad- und Fußverkehr

Zielgerichtete Öffentlichkeitsarbeit, um Nahmobilität in Ihrer Kommune zu stärken: Wir bearbeiten gemeinsam Ihr konkretes Thema! Gute Öffentlichkeitsarbeit ist die halbe Miete, um Bürgerinnen und Bürger für mehr Nahmobilität im Alltag zu gewinnen. Denn Investitionen in die Infrastruktur sind wichtig, doch ein Fahrradweg ist eben nur dann gut, wenn er auch genutzt wird. Sie haben ein konkretes „Nahmobilitätsthema“ und möchten dazu in Ihrer Kommune sensibilisieren, informieren oder motivieren? Sie denken jetzt spontan an die Öffentlichkeitsarbeit zur Einführung einer neuen Fahrradstraße? An Maßnahmen, um mehr Aufmerksamkeit für das neue Fahrradverleihsystem zu gewinnen? An die bevorstehende Baustellenkommunikation, die noch vorbereitet werden muss? Mit dem Workshop „Öffentlichkeitsarbeit rund um den Rad- und Fußverkehr“ entwickeln wir gemeinsam den passenden Kommunikationsfahrplan für Ihr Vorhaben:

  • Ziele, Wünsche, Ausrichtung: Formulierung der kommunikativen Aufgabenstellung
  • Definition der Zielgruppen: Wen gilt es zu erreichen? Wer sind relevante Multiplikatoren?
  • Ideen-Skizze und Maßnahmenplanung: Wir entwickeln gemeinsam Ideen für Maßnahmen, Aktionen und Formate, mit denen Sie Ihre Belegschaft überzeugend kommunizieren und Ihre Kommunikationsziele erreichen.

Wir kommen zu Ihnen in die Verwaltung!

Wer kann sich bewerben? Die Workshops richten sich an alle AGNH-Mitgliedskommunen – unabhängig von den Ausgangsbedingungen und sind für Sie kostenfrei. Am Workshop sollten drei bis fünf Personen aus Ihrer Verwaltung teilnehmen. Bei Fragen können Sie uns per E-Mail an service@nahmobil-hessen.de erreichen. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Was passiert nach Ihrer Bewerbung? Wir sichten die eingegangenen Bewerbungen und informieren Sie, ob Sie für eine Beratung ausgewählt wurden. Im Anschluss vereinbaren wir einen gemeinsamen Termin. Dabei berücksichtigen wir Ihre Terminwünsche.

Bewerben Sie sich hier um den Workshop Ihrer Wahl!