www.nahmobil-hessen.de

Aktuelles

Freitag, 18. März 2016

Erfolgreiche Gründungsveranstaltung der Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen am 17. März 2016

In seiner Eröffnungsrede hob Minister Al-Wazir die Bedeutung des Fuß- und Radverkehrs für eine vernetzte nachhaltige Mobilität hervor. Das Land möchte die Kommunen dabei unterstützen, gute Bedingungen für Fußgänger und Radfahrer zu schaffen und damit die Lebensqualität in den Städten und Gemeinden zu steigern. Mit der AGNH soll die Vernetzung der Kommunen und der Austausch untereinander angeregt werden.
Maria Vassilakou, Vizebürgermeisterin der Stadt Wien, verstand es in brillanter Weise, einen Appel und Impulse für die Nahmobilität zu setzen und den Blick zu öffnen für eine lebenswerte Stadt. Die Fachpaten präsentierten im Anschluss in eindrucksvoller Weise kurz knapp und verdichtet die Ergebnisse der Expertenkreise, die sich in den vergangenen Monaten mit großem Engagement den Herausforderungen und Lösungsansätzen der Nahmobilität in Hessens Städten und Gemeinden auseinandersetzten.  Auf der Mobilitätsmeile informierten sich die Teilnehmer im Anschluss über erfolgreiche Ansätze, Initialprojekte und gute Beispiele der Nahmobilität. Staatssekretär Mathias Samson eröffnete den Nachmittag mit einem Ausblick auf die Zukunft der Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen und betonte, dass die Auftaktveranstaltung den Start der AGNH markiert. Die AGNH stellt dabei aber kein reines Kommunalnetzwerk dar, vielmehr sei sie als ein Kompetenznetzwerk angelegt in dem sich Vertreter von Kommunen, Verbänden und Organisationen der Mobiltät und der Wissenschaft gemeinsam für die Belange der Nahmobilität einsetzen.
Mit der AGNH möchte das Land insbesondere den effizienten Erfahrungsaustausch fördern, konkrete Beratung und Hilfestellungen bieten und die Öffentlichkeitsarbeit stärken. Dabei stehe auch die bundesweite Vernetzung und die Bereitstellung exklusiver Informationen im Fokus
In der Podiumsdiskussion wurden kreative und erfolgreiche Lösungsansätze diskutiert. Dabei gehe es nicht nur um Infrastrukturförderung und Verkehrsüberwachung, vielmehr müssen sich Verhaltensweisen ändern, dies gelinge durch Erziehung/ Bildung im Kindesalter, durch Öffentlichkeitsarbeit, aber auch durch Beteiligungsprozesse. Die Digitalisierung stelle ebenfalls ein wichtiges Instrument zur Entwicklung nachhaltiger Mobilitätskonzepte dar.
Im abschließenden Zukunftsdialog diskutierten Staatssekretär Mathias Samson und Michael Adler die notwendigen Veränderungsprozesse für eine neue Mobilität. Dazu sei eine Veränderung des Leitbildes notwendig. Die Digitalisierung spiele als „digitaler Kitt“ zwischen den Sektoren eine wichtige Rolle. Mit den gewonnenen zusätzlichen Informationen können Distanzen überwunden und Mobilität einfacher, transparenter und fairer gemacht werden. Nicht vergessen werden dürfe, dass die Veränderung nur gelingt, wenn auch die Emotionen der Beteiligten angesprochen werden.
Impressionen zur Veranstaltung finden Sie hier.



Das Wichtigste zur Veranstaltung:

Datum:Freitag, 18. März 2016

Ähnliche Themen:

AktuellesAktuelles

Lenkungskreis der AGNH für die Wahlperiode 2017 bis 2019 vorgestellt

Im Rahmen des zweiten Nahmobilitätskongresses wurde der Lenkungskreis des AGNH für die Wahlperiode 2017 bis 2019 vorgestellt. 
AktuellesAktuelles

„Anteil von Fuß- und Radverkehr steigern“

Fußgänger und Radfahrer sollen in der kommunalen Verkehrsplanung eine größere Rolle spielen – dies ist das Ziel der Hessischen Nahmobilitätsstrategie, die Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Mittwoch in Frankfurt vorstellte.
AktuellesAktuelles

Nahmobilitätsstrategie für Hessen

Die hessische Nahmobilitätsstrategie beschreibt Handlungsfelder, Maßnahmen und Projekte zur Stärkung der Nahmobilität. Ziel ist es, den Anteil des Fuß- und Radverkehrs auf Wegen innerhalb der Städte und Gemeinden in Hessen deutlich zu erhöhen und damit die Lebensqualität zu verbessern.
AktuellesAktuelles

Deutscher Fahrradpreis 2017

Der Deutsche Fahrradpreis 2017 sucht richtungsweisende Projekte und Maßnahmen der Radverkehrsförderung

www.nahmobil-hessen.de
Icon Facebook Icon Kontaktadresse

MOBILES HESSEN 2020

Mobiles Hessen 2020 ist ein Projekt des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung.

© 2017 HMWEVL