Kontrast

Eurobike 2022

© HMWEVW – S. Roessler

Eurobike 2022 in Frankfurt am Main

Die Eurobike, die weltweite Leitmesse rund ums Fahrrad, wird in diesem Jahr erstmals vom 13. bis 17. Juli in der Messe Frankfurt jeweils von 9 bis 18 Uhr stattfinden. Das vielseitige Programm richtet sich an den ersten drei Tagen an Fachbesucherinnen und Fachbesucher, das Wochenende ist dagegen unter dem Motto „Festival Days“ für Privatpersonen geöffnet. Alles zur Eurobike finden Sie hier: www.eurobike.com

Die Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen wird im Rahmen eines Standes des Landes Hessen über alle Tage hinweg auf der Eurobike 2022 vertreten sein. Wir freuen uns auf vielseitige Gespräche zum Vernetzen und Austauschen und vor allem darauf, wieder persönlich mit Ihnen in Kontakt treten zu können! Selbstverständlich ist mit unserem abwechslungsreichen Stand-Programm auch für den fachlichen Input zum Radverkehr in Hessen gesorgt:

Zudem findet für Mitglieder der AGNH am 13. Juli 2022 eine Netzwerkveranstaltung am Stand statt. Hierfür stellen wir ein begrenztes Kontingent an Freikarten für Mitglieder der AGNH bereit. Um sich verbindlich für Tickets zu registrieren, nutzen Sie bitte das nachfolgende Anmeldeformular:

Daneben erwarten Sie viele unserer Partnerinnen und Partner am Stand, die in ihrer täglichen Arbeit die verschiedenen Aspekte des Radverkehrs in Hessen vertreten und vorantreiben:

Fachzentrum Nachhaltige Urbane Mobilität (FZ-NUM)
des Landes Hessen

Das FZ-NUM unterstützt hessische Kommunen bei der Implementierung nachhaltiger Mobilitäts- und Verkehrsplanung und damit aktiv bei der Verkehrswende. Es berät Kommunen bei der Aufstellung und Umsetzung von integrierten Mobilitätsplänen auf Grundlage der europäischen Leitlinien für nachhaltige urbane Mobilitätsplanung (Sustainable Urban Mobility Plan – SUMP) und dient darüber hinaus als Netzwerk und Austausch-Plattform. Es bietet gebündelt Wissen und Informationen und berät darüber hinaus umfassend zu Fördermöglichkeiten, von der Planung bis zur Antragstellung.

Weitere Infos finden Sie auf der Webseite des FZ-NUM.

Hessen Mobil Straßen- und Verkehrsmanagement 

Hessen Mobil ist Dienstleister für Planung, Bau, Betrieb und Erhaltung von Straßen und das Verkehrsmanagement sowie für den Ausbau von Radwegen in Hessen. Als obere Landesbehörde gestalten und betreuen sie das übergeordnete Straßennetz der hessischen Bundes- und Landesstraßen. Mit der Neuausrichtung von Hessen Mobil in 2021 wurde die Abteilung „Mobilität und Radverkehr“ eingerichtet, die zukünftig den Fokus u.a. auf den Radverkehr und die Nahmobilität richtet sowie die Vernetzung der unterschiedlichen Verkehrsarten vorantreibt.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite von Hessen Mobil, Informationen zur Nahmobilität und dem Radverkehr hier.

Hessen Tourismus

Die Abteilung Hessen Tourismus ist als Landesmarketingorganisation (LMO) die Kompetenzstelle für den Tourismus in Hessen. Sie übernimmt eine Steuerungs-, Koordinations- und impulsgebende Rolle und richtet ihre Arbeit als Destination Marketing und Management Organisation (DMMO) nach außen und innen. Damit wirkt sie richtungsweisend für Marketing und Entwicklung der hessischen Tourismuswirtschaft und treibt auch den Radtourismus voran.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite von Hessen Tourismus, weitere Informationen zum Radtourismus in Hessen hier.

ivm GmbH (Integriertes Verkehrs- und Mobilitätsmanagement Region Frankfurt RheinMain)

Zweck der ivm ist die Förderung eines integrierten Verkehrs- und Mobilitätsmanagements in der Region Frankfurt RheinMain. Um Handlungsansätze für eine zukunftsfähige, effiziente und nachhaltige Gestaltung der Mobilität in der Region Frankfurt RheinMain zu liefern, ist die ivm auf unterschiedlichen Ebenen tätig: Sie erarbeitet übergeordnete strategische Rahmen und Empfehlungen für regionale Standards sowie allgemeine Handlungsempfehlungen und Arbeitshilfen, unterstützt die Gesellschafter bei der Umsetzung durch die Anpassung der Grundkonzeption auf örtliche Rahmenbedingungen und die Moderation des Abstimmungs- und Entscheidungsprozesse vor Ort und dient als Plattform für regelmäßigen Informations- und Erfahrungsaustausch und Vernetzung im Bereich des Mobilitäts- und Verkehrsmanagements.

Besondere Arbeitsbereiche der ivm im Bereich Radverkehr sind das Fachzentrum für Schulisches Mobilitätsmanagement, der Radroutenplaner sowie der Mängelmelder Radverkehr.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der ivm GmbH.

Radprofessuren in Hessen

Im Rahmen des „Nationalen Radverkehrsplan 2020“ hatte das Bundesverkehrsministerium im April 2019 die Möglichkeit für Universitäten und Hochschulen in Deutschland geschaffen, sich um eine der Stiftungsprofessuren zu bewerben. Im Jahr 2020 wurden drei der sieben Radprofessuren an die Hochschule RheinMain, die Universität Kassel und die Frankfurt University of Applied Sciences in Hessen vergeben. Weitere Information finden Sie hier.

Die Professur „Radverkehr und Nahmobilität“ der Universität Kassel wird seit Oktober 2021 von Frau Prof. Dr. Angela Francke geleitet. Die Professur ist Teil des Lehrplans in verschiedenen Studiengängen und seit Oktober 2021 mit dem Bereich “Radverkehr und Nahmobilität” einer der Schwerpunkte im neuen Masterstudiengang “Mobilität, Verkehr und Infrastruktur”.

Die Professur der Frankfurt University of Applied Sciences wurde am 01. Januar 2021 durch Prof. Dr.-Ing. Dennis Knese besetzt und ist in das Research Lab for Urban Transport (ReLUT), welches an den Fachbereichen Architektur, Bauingenieurwesen, Geomatik sowie Wirtschaft und Recht angesiedelt ist, eingebunden. Sie vertritt das Thema Radverkehr aus verkehrsplanerischer und ökonomischer Sicht. Neben weiteren Studiengängen ist sie Teil des Masterstudiengangs „Nachhaltige Mobilität“, der in Kooperation mit der Hochschule Rhein-Main, der Technischen Hochschule Mittelhessen und der Hochschule Darmstadt zum Wintersemester 2022/23 startet.

Zum 1. April 2021 startete Dr. Martina Lohmeier an der Hochschule RheinMain (HSRM) als Professorin für Mobilitätsmanagement und Radverkehr. Die Professur unterstützt den Fachbereich Architektur und Bauingenieurwesender und wird unmittelbar in die Fachgruppe Mobilitätsmanagement (FG MM) an der HSMR eingebunden.

Sie finden uns in der Halle 8, Standnummer F17. Die Messe Frankfurt ist mit dem öffentlichen Nahverkehr sehr gut zu erreichen, jedes Besucherticket berechtigt zur kostenfreien An- und Abreise im Gebiet des Rhein-Main-Verkehrsverbundes. Weitere Informationen zur Anreise finden Sie hier, zu den Tickets und den Öffnungszeiten hier.

Die Eurobike bietet Ihnen als zentrale Plattform des Bike- und Future Mobility-Universums großartige Möglichkeiten zum Netzwerken, Ausprobieren, Weiterbilden und Austauschen. Dafür haben die Veranstalter ein breitgefächertes Programm und viel Raum für die verschiedensten Akteurinnen und Akteure der Branche geschaffen.