Farbe
Stadtradeln

© HMWEVW – Corinna Spitzbarth

Zuschuss für Radverkehrskonzept Kelsterbach

Wiesbaden, 19.05.2021

Mit 38.300 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Kelsterbach bei der Erstellung eines Radverkehrskonzepts. Dies teilte Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Mittwoch in Wiesbaden mit. Die Gesamtausgaben für das Projekt belaufen sich auf 66.600 Euro.

Im Rahmen des Radverkehrskonzepts soll ein flächendeckendes, effizient gestaltetes Radwegenetz entwickelt werden, das die städtischen Radwege an die Kreis- und Regionalparkrouten anbindet. Das Konzept baut auf einem 2020 durchgeführten Nahmobilitäts-Check auf und soll die Erreichbarkeit von Zielen innerhalb und außerhalb Kelsterbachs verbessern. Neben Radtouren in der Freizeit will die Stadt ihren Bürgerinnen und Bürgern ein Radwegenetz für alltägliche Strecken wie dem Weg zur Arbeit oder zum Einkaufen bieten und damit eine Alternative zu motorisierten Verkehrsmitteln.

Förderung nach Nahmobilität Richtlinie

Die Zuwendung erfolgt nach der Richtlinie des Landes Hessen zur Förderung der Nahmobilität, die seit August 2017 gilt. Nach dieser können neben investiven Maßnahmen zur Stärkung des Fuß- und Fahrradverkehrs auch entsprechende Planungen, Konzepte sowie Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit Zuschüsse erhalten.